Backup mit HTTP-Basic-Authentifizierung (.htaccess)

Mitunter ist es sinnvoll, bestimmte Dateien oder ganze Verzeichnisse nur einem ausgewählten Personenkreis zugängig zu machen. Viele Webhoster bieten hierzu mit einfachen Mitteln sehr effektiven Schutz: Die Datei “.htaccess”.

Diese Datei ermöglicht es, Verzeichnisse oder Dateien mit einem Passwortschutz zu versehen, wobei das Passwort in kodierter Form vorliegt und somit ein wenig schwerer auszulesen wäre als bei anderen Methoden. Wird auf eine derart geschützte Datei oder ein Verzeichnis zugegriffen, wird der Besucher aufgefordert, seinen Benutzernamen und sein Kennwort einzugeben.

Wenn du deinen Blog mit einer HTTP-Basic-Authentifizierung (.htaccess) gesichert hast oder ein Plugin benutzt, das die wp-cron.php sichert, wird es bei der Erstellung einer Sicherung mit BackWPup zu folgender Fehlermeldung kommen:

Nicht erwartete HTTP-Antwort:
Status-Code: 401
Date: Fri, 30 Sep 2017 10:05:54 GMT
Server: Apache
Www-authenticate: Basic realm="Testsystem"
Content-length: 401
Content-type: text/html; charset=iso-8859-1
Inhalt: 401 Authorization Required This server could not verify that you are authorized to access the document requested. Either you supplied the wrong credentials (e.g., bad password), or your browser doesn't understand how to supply the credentials required.

Gehe wie folgt vor, um mit BackWPup ein Backup mit HTTP-Basic-Authentifizierung durchführen zu können.

  1. Navigiere bitte zu BackWPup → Einstellungen → Netzwerk.
  2. Wähle bitte Basic Auth, gebe deinen .htaccess Benutzer und das Passwort ein und klicke auf Änderung speichern.
BackWPup Einstellungen für Backup mit HTTP-Basic-Authentifizierung
BackWPup Einstellungen für Backup mit HTTP-Basic-Authentifizierung (.htaccess)