Neu! – BackWPup PRO mit Restore Funktion! Schon über 9 Millionen Downloads!

BackWPup 3.6.1, 3.6.2 und 3.6.3 – Die Bugfix-Versionen

BackWPup 3.6.1, BackWPup 3.6.2 und BackWPup 3.6.3 sind Versionen mit gesammelten Bugfixes. In diesem Beitrag möchten wir dir genauere Informationen darüber geben, was jetzt funktioniert und warum es vorher nicht geklappt hat.

BackWPup 3.6.1: Bugfixes für einen reibungslosen Ablauf

Backup geht nicht richtig mit Sonderzeichen um

Wenn man ein Backup Archiv erstellt hat, sind manche Dateinamen gesäubert worden und in manchen Fällen hat das die Dateinamen geändert und Umlaute und Akzente entfernt, die zu falschen Dateinamen geführt haben.
Außerdem wurden die Dateinamen, die mehrere Erweiterungen wie “.min.js” enthalten, aus Sicherheitsgründen von WordPress in “.min_.js” umbenannt.

Weil wir nicht wissen können, welche Art von Dateien der User haben könnte, haben wir beschlossen, dass wir keine weiteren Sicherheitshürden bei der Erstellung von Backups hinzufügen möchten. Also werden die Dateien in den Archiven nun so gespeichert, wie sie sind.

Backup überschreibt nicht die alte Datenbankdatei in Web Root

Wenn du wiederhergestellte Backupdateien in deiner Root-Installation nach einem kürzlich durchgeführten Restore hast und du dann ein Backup machst, dann ist die Datenbankdatei, die in das Backup geht, diejenige, die du derzeit im Root-Verzeichnis hast und nicht diejenige, die erstellt worden ist, als du das Backup gemacht hast.

Kann woocommerce_downloadable_product_permissions table nicht löschen

Es war nicht möglich, ein komplettes Datenbank-Backup wiederherzustellen, weil die Tabelle `woocommerce_downloadable_product_permissions` von einer anderen abhängt.
Wir haben es so gemacht, dass die Datenbank nicht mehr foreign key berücksichtigt, wenn das Restore durchgeführt wird. Das behebt das Problem und ermöglicht den Usern, die gesamte Datenbank fehlerfrei zu importieren.

Changelog von 3.6.1: Alle Bugfixes in der Übersicht

Die BackWPup Version 3.6.1, welche wir am 8. Oktober 2018 veröffentlicht haben, enthält die folgenden Bugfixes:

  • Gefixed:
    • Backup geht nicht richtig mit Sonderzeichen um
    • die Nutzung einer Funktion, die in den Versionen 4.9 nicht existiert
    • die Klasse bryter/helpers/csrf/CSRF.php ist nicht geladen worden
    • Backups überschreiben nicht die alte Datenbankdatei in Web Root
    • Restore Ordner Backup lädt Backup Datei nicht herunter
    • Funktion `owns_backup_archive` exisitert nicht, die Richtige ist `is_backup_archive`
    • Manche Strings auf der Einstellungsseite und beim Lizenz-API-Manager hatten fehlende Übersetzungen
    • Inkompatibilität mit PHP 5.3 im Ziel-Download-Ordner
    • Fatal Error auf Amazon Glacier wegen einer undefinierten Funktion
    • Sicherstellung, dass extra Dateien nicht überschrieben werden
    • woocommerce_downloadable_product_permissions Tabelle konnte nicht gelöscht werden
    • Inkompatibilität mit PHP 5.3 im Restore Prozess

BackWPup 3.6.2: Ein paar weitere schnelle Bugfixes

Einige weitere Bugfixes mussten wir noch hinterherschieben. Die Übersicht findest du hier:

  • Gefixed:
    • Nicht bemerkte Dateierweiterungen erhalten einen weiteren Unterstrich im Dateinamen der zip-Datei
    • Backup-Archiv-Dateien, die einen Punkt-Ordner haben, enthalten alle Web-Root-Dateien
    • Ftp Ziel-Downloadordner öffnet wiederholt einen neuen Handler für die Quelldatei und verursacht dadurch ein fehlerhaftes Backup

BackWPup 3.6.3: Ein paar noch schnellere und kleinere Bugfixes

Außerdem war leider noch ein dritter kleiner Bugfix nötig. Wir hatten nämlich ein paar Dinge übersehen. Das ist der Changelog:

  • Gefixed:
    • “Wiederherstellung der Datei gescheitert”: Der Dateienwiederherstellungsprozess stoppte und sprang direkt zum Schritt der Datenbankwiederherstellung
    • Wiederherstellungsprozess hing bei “Stelle Datenbank wieder her” mit dem Archiv-Backup fest, weil es nur Dateien enthielt
    • Alle config.php Dateien waren nicht im Backup-Archiv

Immer noch Probleme? Kontaktiere uns!

Hast du einen weiteren Bug in BackWPup gefunden? Informiere uns bitte über Github.

Oder benötigst du Support für das freie Plugin? Bitte hinterlasse eine Nachricht in unserem Support Forum auf wordpress.org. Wir geben unser Bestes, um schnell zu antworten.

Wenn du Pro User bist, darfst du uns über backwpup.de kontaktieren. Als Pro User erhältst du Support mit höchster Priorität. Wir versichern dir, dass wir dein Problem schnellstmöglich lösen.

Danke, dass du BackWPup nutzt. Wir wertschätzen alle User, denen wir mit unserem Plugin weiterhelfen. Wenn du Verbesserungsvorschläge hast, freuen wir uns jederzeit über dein Feedback.


Noch nicht überzeugt?
Schau dir all die zusätzlichen Funktionen im Vergleich zur freien Version von BackWPup an.